zur Startseite
Aktuelles

Die Sensation! Conchita eröffnete die 29. Ybbsiade mit einer Weltpremiere!

© Gerald Riedler v.l.n.r. : Prof. Joesi Prokopetz, Conchita, Bürgermeister Alois Schroll

Bürgermeister Alois Schroll, Viktor Gernot, Monika Gruber, Stadtrat Willi Reiter

Sie trat das erste Mal mit ihrer neu formierten Band auf!

Weltpremiere in der l(i)ebenswerten Stadt Ybbs an der Donau, die heuer noch dazu das 700-jährige Jubiläum feiert! Glanz, Glanz, Glanz und noch mehr Glanz!

DAS GRÖSSTE KULTUR- UND KABARETTFESTIVAL – die Ybbisade von 31. März bis 29. April!

Eine der strahlendsten Persönlichkeiten der österreichischen Musikszene eröffnete die 29. Ybbsiade mit ihrer neu formierten Band! Sie überraschte mit noch unveröffentlichten Kostproben und brillierte mit ihren bekannten Hits wie „Firestorm“ oder „Heroes“ und einigen ihrer musikalischen All-time-favorites!  Standing ovations bekam sie nach dem Song Contest Siegerlied „Rise like a phoenix“, mit dem Sie den wunderbaren Abend beendete! Vor drei Jahren holte sie für Österreich den Sieg beim Eurovision Song Contest 2014 und wurde als bärtige Diva weltweit bekannt. Conchita hat auf der ganzen Welt ihre Fanclubs und nicht wenige davon checkten noch einen Tag vor der Premiere in Ybbs ein!

Natürlich mit Stolz erfüllt, zeigt sich Bgm. Alois Schroll: „In unserer l(i)ebenswerten  Stadt Ybbs spielt sich mittlerweile richtig großes Kino ab! Conchita zu gewinnen und das noch dazu zur Eröffnung, damit hätte auch ich nicht gerechnet! Umso größer ist unsere Freude!  Es war ein wundervoller Start!“

Glamourös war der Start, genial wird die gesamte Ybbsiade, die an 20 Veranstaltungstagen mit 21 kabarettistischen, musikalischen und kulturellen Highlights aufwartet.

Die YbbserInnen freuen sich auf gesamt sechs NÖ Premieren: Joesi Prokopetz wird die Stadthalle mit seinem Programm „Vollpension“ füllen und das schon am 2. April!  Verena Scheitz ist  das erste Mal mit „Iss was G’Scheitz“ in NÖ, Gerald Fleischhacker, der Fernsehpromi mit „Ich bin ja nicht deppert!“ und Fredi Jirkal kommt als der Heimwerkerprofi. Noch bunter wird es mit Georg Ringsgwandl, der Arzt auf der Bühne, der seit Jahrzehnten sein Publikum begeistert. Alexander Goebel wird die Ybbser Stadthalle mit seinem brandneuen Programm „Männer“ rocken.

Auf das für Ybbs besonders zusammengestellte Gedenkkonzert: A Tribute to Falco anlässlich seines 60. Geburtstags featered  by Reinhold Bilgeri und Bella Wagner und mit der original Falco Band darf man sich freuen. Udo Huber, Mr. Hitparade – von Ö3 durch „Die Großen 10“ bekannt, moderiert den Abend.

Jahrelang herbei gewünscht hat man sich die bayrische Kabarettistin Monika Gruber – sie erscheint gemeinsam mit Viktor Gernot! Klaus Eberhartinger im Trio, Nina Hartmann mit O. Lendl, Paul Pizzera wurde noch einmal solo ergattert, Klaus Eckel und Edi Jäger!  Ybbs heißt einen neu aufgehenden Stern in der Kabarettszene, der im Begriff ist alles abzuräumen, was es an Preisen gibt, willkommen: Manuel Dospel! Am Ostersonntag wird es jazzig, erneut mit dem Jugendjazzorchster NÖ, das schon letztes Jahr für standing ovations gesorgt hat. A Tribute to Miles Davis findet mit der Band J(at)zz.at im Babenbergerhof statt. Begeistern wird auch wieder der  Avantgarde Brunch im Babenbergerhof mit Dieter Chmelar und Oskar Gigele! Willy Astor, Deutschlands wahrscheinlich berühmtester Verb-Brecher, Silbenfischer und Vers-Sager, wie er sich gerne nennt, stellt seine neuen Kreationen aus dem Flunkerbunker mit dem Programm „Reim Time“ vor. Den Abschluss macht Konstantin Wecker mit seinem Programm „Solo am Flügel“

„Die YBBSIADE 2017 ist  - ich gestehe es - wieder spitze und vergessen wir nicht, am Gipfel ist wenig Platz!“ überglücklich, der Intendant der Herzen, Prof. Joesi Prokopetz!

Alle Infos zum gesamten Programm finden Sie auf: www.ybbsiade.at