zur Startseite
Aktuelles

Bürgermeister Alois Schroll hält an Glyhosat freier Gemeinde fest

Bauhofpolier Johann Brachinger, Bürgermeister Alois Schroll

Bei dem Pestizid Glyphosat scheiden sich die Geister – auch in der EU
Bürgermeister Alois Schroll hält trotz EU Zulassung an „Glyphosat-freier Stadtgemeinde Ybbs“ fest

Das Bekenntnis auf Verzicht auf Pestizide erfolgte in der Stadtgemeinde Ybbs an der Donau am 02.07.2015 und daran wird sich auch laut Bürgermeister Alois Schroll nichts ändern.

Der Stadtchef sieht die EU- Entwicklungen in der Causa „Glyphosat“ mit kritischem Blick und ist froh, dass sich Österreichs Europaabgeordnete eindeutig gegen die erlassene 5 jährige Weiterverwendung von Glyphosat ausgesprochen hat.
18 EU Länder waren dafür, dass das Pestizid weitere 5 Jahre in der Europäischen Union verwendet werden darf, Österreich mit wenigen EU-Mitstreitern eindeutig dagegen.


Die Stadtgemeinde Ybbs geht seit dem Aufkommen des Verdachts, Glyphosat könnte „krebserregend“ sein, lieber auf Nummer Sicher!
Bürgermeister Alois Schroll betont hierbei, dass die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger in Ybbs immer im Vordergrund steht, dafür steht er 100%ig ein. Er spricht sich dafür aus, dass ihm die Aussage der EU Agenturen:
“Nach dem heutigem wissenschaftlichen Kenntnisstand ist Glyphosat unbedenklich“ - viel zu wackelig und widerlegbar ist.

Der Stadtchef bekräftigt das Vorgehen des SPÖ Parlamentsklubs, der einen Gesetzesantrag im österreichischen Parlament einbringen wird, der ein generelles Verbot dieses Giftes in Österreich beinhaltet. 
„Solange die gesundheitlichen Risiken von Glyphosat unklar sind, zeige ich Flagge für ein generelles Verbot für die Verwendung von Glyphosat in der Stadtgemeinde Ybbs“, versichert Bürgermeister Alois Schroll.