zur Startseite
Aktuelles

Sanierung STADTHALLE YBBS - ein Aushängeschild der Region nimmt weiter Formen an

Die Stadtgemeinde Ybbs verfügt über eine von nur zwei Veranstaltungshallen in Österreich, die unmittelbar an der Donau liegen. Konsequenterweise ist sie ein beliebter Publikumsmagnet für regionale und überregionale Veranstalter von Konzerten, Messen, Hochzeiten und Festivals. Der Sanierungsbedarf ist bei der, in 1965 erbauten Stadthalle hoch, nicht zuletzt auch aufgrund von diversen Behördenauflagen. Mit einem einstimmigen Grundsatzbeschluss des Gemeinderates vom 24.9.2015 zur Generalsanierung wurden die Weichen für die zukunftsfähige Sanierung der Ybbser Stadthalle gelegt. Grundvoraussetzung für Bürgermeister Alois Schroll ist und bleibt die Leistbarkeit der Sanierung. „Gemeinsam ziehen wir bei diesem Projekt an einem Strang. Hoher Einsatz ist hier seit Anbeginn gefragt.“

Das Projekt verlangt dem Bürgermeister seither einen großen Teil seiner Energie und seines Durchhaltevermögens ab. Neben dem Vorantreiben der Erstellung eines „Planungskonzeptes“, eines „nachhaltigen Nutzungskonzeptes“ inkl. der notwendigen, europäischen Parameter und des „Finanzierungkonzeptes“ gilt es die Förderstellen seit 1,5 Jahren für die Sanierung der Stadthalle zu begeistern. „Ein harter Brocken Arbeit liegt hinter uns. Das Land Niederösterreich, allen voran Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner haben wir mit unserer hartnäckigen und professionell aufbereiteten Arbeit überzeugt. Wir starten mit großer Freude und Dank in das neue Jahr 2018. Die Landeshauptfrau hat sich bei unserer letzten intensiven Besprechung im Dezember 2017 für eine erfreuliche, finanzielle Unterstützung und ein gemeinsames, überparteiliches Projekt ausgesprochen“, so Stadtchef Alois Schroll.