zur Startseite
Aktuelles

Einstimmiger Gemeinderatsbeschluss zum Hochwasserschutzprojekt

Öffentliche Gemeinderatssitzung im Feuerwehrhaus Sarling Einstimmiger GR-Beschluss zum Hochwasserschutzprojekt

In einer außergewöhnlichen Gemeinderatssitzung im Feuerwehrhaus Sarling stimmte der Ybbser Gemeinderat allen Punkten für den Bau des € 9,1 Millionen teuren Bauprojektes zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger zu: Projekt Hochwasserschutz Sarling-Neusarling-Säusenstein-Unterhaus-Aigen: a) Fördervertrag b) Mehrkosten c) Auftragsvergaben d) Netzzugangsvereinbarung

Bürgermeister Alois Schroll hatte zu dieser denkwürdigen Gemeinderatssitzung in das Feuerwehrhaus Sarling einladen lassen. Über 70 Bürgerinnen und Bürger waren seiner Einladung gefolgt und verfolgten gespannt der kurzweiligen, aber zukunftsweisenden Sitzung.

Einstimmig entschieden alle Parteien, der Zielvorgabe von Bürgermeister Alois Schroll nach „Sicherheit durch Hochwasserschutz" zu folgen.

Bürgerinnen und Bürger, genauso wie angesiedelte Unternehmen müssen geschützt werden. Dafür stehe ich mit all meiner Kraft und Überzeugung ein. Auch wenn ich hierfür die letzten Nächte kaum geschlafen habe, jetzt ist es geschafft", bekräftigte Bürgermeister Alois Schroll.

Im Namen der Bevölkerung dankte zunächst Gemeinderat Ernst Simmer den rastlosen Bemühungen zur Realisierung des Bauprojektes von Bürgermeister Alois Schroll und Vizebürgermeister Herbert Scheuchelbauer. Ein intensiver Dank folgte abschließend durch FF Kommandanten Gerold Mairhofer. „Wir haben es Bürgermeister Alois Schroll zu verdanken, dass der Bau nun doch realisiert werden kann. Er hat die letzten Jahre und nun auch Tage und Nächte dafür gekämpft."

Im Sommer 2019 soll der Hochwasserschutz seine Funktionsfähigkeit aufnehmen.