zur Startseite
Aktuelles

Öffentliche Auftaktveranstaltung Lebensraum.ybbs.Innenstadt und Lebensraum.ybbs.Digitalisierung am 14.5.2019

Im Rahmen des motivierten Prozesses Lebensraum.ybbs.Innenstadt, geführt von Bürgermeister Alois Schroll und Thomas Egger MSc. von Egger & Partner aus Linz, konkretisiert sich dieser Tage die Gründung von Interessengruppen. Auf der Basis eines Masterplans für die Ybbser Innenstadt agieren diese innerhalb eines Kernteams, einer Steuerungsgruppe und daraus definierten Fokusgruppen.

Am 14.5 2019 veranstaltete die Stadtgemeinde Ybbs, unter der Leitung Bürgermeister Alois Schroll und Gemeinderat Christoph Fritz, die erste Auftaktveranstaltung im Babenbergerhof in Ybbs.

Mit einleitenden Worten von Bürgermeister Alois Schroll über die Gründung von Lebensraum.ybbs.Innenstadt zur engagierten Weiterentwicklung der steigenden Lebens,- und Arbeitsqualität in der Donaustadt, übergab er das Wort an Thomas Egger MSc. Das auf Innenstadtbelebung spezialisierte und von der Stadtgemeinde engagierte Unternehmen Egger & Partner unterstützt „kooperative, identitätsorientierte und nachhaltige Innenstadtentwicklung." Mit einer spannenden, kurzweiligen Präsentation berichtete Thomas Egger MSc. über den, für Ybbs individuell definierten, Masterplan, das damit zusammenhängenden Procedere und den derzeitigen Status Quo. „Ybbs macht einfach Spaß. Hier wurde in den letzten Jahren so viel Vorarbeit geleistet, dass Lebensraum.ybbs.Innenstadt nur noch das berühmte Tüpfelchen auf dem i ist", so Thomas Egger.

Ybbs – analog – regional – digital

Eine bereits installierte Fokusgruppe, unter der Leitung von Gemeinderat Christoph Fritz, beschäftigt sich ganz konkret mit dem Thema Lebensraum.ybbs.DIGITALISIERUNG. Dieser Themenbereich umfasst selbstverständlich das gesamte Ybbser Stadtgebiet.

„Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft und somit das Verhalten der Menschen – als KundInnen und als BürgerInnen", so der Unternehmensberater und Digitalisierungsexperte Michael Schützenhofer, der an diesem Abend den Impulsvortrag hielt. Digitale Trends, ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft und somit ihre Auswirkungen auf unser tägliches Geschäft standen hierbei im Fokus. Unabhängig davon, ob stationärer Handel, Dienstleistungen, Gastronomie oder Tourismus – alle Bereiche sind zukünftig betroffen. Aufgezeigt wurden mögliche Lösungsansätze, um beispielsweise Amazon und Co etwas entgegen zu setzen. Zusätzlich wurde konkret auf das Potential eines digitalen Marktplatzes in Verbindung mit einer digitalen Stadt eingegangen.

Im Anschluss führten die Anwesenden Diskussionen mit reichhaltigen Anregungen über mögliche Funktionalitäten, notwendige Aufgaben, Zuständigkeiten und die Roadmap für weitere Umsetzungsmaßnahmen. Eine davon waren die konkreten Vorarbeiten der Stadtgemeinde durch Bürgermeister Alois Schroll zu HOT-SPOTS für Ybbs und die Überlegung einer YBBS-APP, die von GR C. Fritz als Vorschlag präsentiert wurde.

Bürgermeister Alois Schroll zeigte sich ausgesprochen zufrieden: "Der Abend hat gezeigt, wie wir Ybbserinnen und Ybbser an einem Strang ziehen und uns für unsere Stadt einsetzen. Heute Abend war jeder dafür offen, Lebensraum.ybbs.Innenstadt als eine weiterführende Chance für unsere Arbeits,- und Lebensqualität zu erkennen."

Weitere Informationen:

www.ybbs.gv.at

www.egger-partner.at

www.strategiedesign.at