zur Startseite
Aktuelles

Endlich wieder in Ybbs!

v.l.n.r.: Joesi Prokopetz, Bgm. Alois Schroll

Einen berührenden Moment gab es Freitagnachmittag in Ybbs – das erste Treffen der wichtigsten Ybbsiade-Männer nach dem Lock-Down! Joesi Prokopetz war die Freude, endlich wieder in Ybbs sein zu können, ins Gesicht geschrieben. Ebenso war die Wiedersehensfreude bei Herrn Abg.z.NR BGM Alois Schroll groß. Beide Herren waren und sind sich einig: Leben funktioniert virtuell ebenso wenig, wie auch Kultur. Grund des Treffens war ein Kreativ- und Planungstermin für 2021 mit dem Ybbsiade-Team. Gleichzeitig wurde der Intendanz-Vertrag für 2021, zur großen Freude der Gemeinde und des Intendanten, verlängert und unterschrieben. Joesi Prokopetz verzichtete in diesem Jahr wegen der besonderen Situation auf einen beträchtlichen Teil seiner Gage, um die Gemeinde zu entlasten. „In einer Situation wie dieser, muss man einfach zusammenhalten!“, so Prokopetz. Alois Schroll: „wir wissen zu schätzen, wen wir mit Joesi an unserer Seite haben. Wir hoffen sehr, nächstes Jahr eine (oder eigentlich sind es 2) Ybbsiade(n) - so wie wir sie lieben – feiern, erleben und abhalten zu können. Covid-19 möge sich bis dahin bitte wieder verabschieden, oder zumindest gezähmt worden sein. Die Absage, oder eigentlich die Verschiebung unserer 32. Ybbsiade hat mich vor allem emotional sehr getroffen. Bis ins Detail war alles fertig organisiert und geplant, selbst das Wetter hätte mitgespielt!“